„Leinen los“ für maritimes Stadtfest

Haren (Ems) – Nur noch drei Tage, dann feiert Haren (Ems) sein maritimes Stadtfest. Am 15. und 16. September 2018 verwandeln sich die Emswiesen zwischen Amisia-Anleger und Landspitze am Alten Hafen in eine Festmeile mit vielen Attraktionen und Darbietungen.

 Für das städtische Veranstaltungsteam um Koordinator Dieter Pohlmann und alle anderen Mitwirkenden gehen die Planungen für die 5. Harener Pünte-Tage jetzt in die heiße Phase. „Das diesjährige Programm ist familienfreundlich, bunt und breit gefächert“, verspricht Bürgermeister Markus Honnigfort.

 „Neben norddeutscher Handwerkskunst und kulinarischen Highlights, bieten wir kostenlose Kinderattraktionen, Theater- und Gesangsaufführungen, aber auch Hubschrauberrundflüge, ein Höhenfeuerwerk und ein Gratiskonzert, um nur einige Programmpunkte zu nennen“, ergänzt Pohlmann. Erneut setzt die Stadt auf einen Mix aus Bewährten und Neuem. Offiziell eröffnet werden die Pünte-Tage am Samstag um 14 Uhr auf der großen Bühne vor dem Festzelt. Danach starten die Maus und Shaun das Schaf mit ihrem Showprogramm „Lach- und Sachgeschichten“ für kleine und große Kinder.

 Erstmals wird es zu den Pünte-Tagen auch Wasserskivorführungen des Wasserskiclubs Dankern geben. Mit von der Partie ist dabei Marvin Hasch, amtierender Deutscher Meister und frisch gekürter Vizeeuropameister im Trickski und im Slalom. „Wir freuen uns darauf, unseren Sport einem großen Publikum zu präsentieren“, so Martin Held, Vorstandsmitglied des Wasserskiclubs. „Mit im Boot“ ist diesjährig ferner der Bürgerschützenverein Haren (BSV). Er koordiniert das diesjährige Drachenbootrennen. „Wir haben 16 Mannschaften am Start, übernehmen die Einteilung der Läufe, die Zeitmessung und Auswertung“, so Schützenvorstand Norbert Schepers.

 Honnigfort freut besonders die Fertigstellung der Landzungenspitze gegenüber dem Alten Hafen. „Die Pünte-Tage werden diesjährig auf der vollen Länge der Emswiesen stattfinden und das sind immerhin zwei Kilometer“, verspricht er. Am Ende der Festmeile erwarte die Besucher nach der Neugestaltung nun ein attraktives Areal mit freiem Zugang zum Wasser. Erstmals werden von dort auch die Drachenboot-Mannschaften und das Wasserski-Team starten und damit stärker ins Geschehen eingebunden sein. „Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, wird das ein tolles Wochenende“, so das einhellige Echo.

 

 

Freuen sich auf ein abwechslungsreiches Festwochenende auf den Emswiesen: Norbert Schepers vom BSV, Dieter Pohlmann (Stadt Haren), Martin Held (Wasserski Dankern) und Bürgermeister Markus Honnigfort (v.l.n.r.).

Helikopterflüge am 16. September – jetzt Tickets sichern

Haren (Ems) – Sie möchten Haren (Ems) einmal aus der Vogelperspektive erleben oder suchen noch ein tolles Erlebnisgeschenk für Familie und Freunde? Wie wäre es mit einem Flug im Helikopter? Am Sonntag, den 16. September 2018, bietet die Firma FJS Helicopter Lufttransport aus Dammen von 14 bis 18 Uhr Rundflüge für Kinder und Erwachsene auf den Harener Pünte-Tagen an.

Tickets sind ab sofort in der Touristikinformation (Neuer Markt 3, 49733 Haren) zum Preis von 40,- Euro für Erwachsene und 35,- Euro pro Kind (bis zum 12. Geburtstag) erhältlich.

Harener Hochzeitstag während der Harener Pünte-Tage am 15.09.2018

Es sind noch Plätze frei

Die Harener Pünte-Tage am 15.09. und 16.09.2018 sind Anlass, zum wiederholten Male einen „Harener Hochzeitstag“ mit maritimen Flair auszurichten. Einige Paare haben sich entschlossen, vor der Kulisse und unter dem Eindruck der speziellen maritimen Atmosphäre am 15.09.2018, dem „Harener Hochzeitstag“ gemeinsam in den „Hafen der Ehe“ einzulaufen. Mit einer Hochzeitskutsche werden die Brautpaare vom Rathaus in die Emswiesen zur Spitzpünte Helene gefahren und dort mit maritimen Flair von den Standesbeamten herzlich willkommen geheißen.
Alle Paare erhalten nach der Trauung durch die Stadt Haren (Ems) eine Hochzeitstorte überreicht. Wer noch am 15.09 in einmaliger maritimer Umgebung in den Hafen der Ehe einlaufen möchte kann sich an das Standesamt der Stadt Haren (Ems) wenden. Einige Trautermine sind an diesem Tag noch frei. (Tel.: 05932 8228)

Feuerwerk der Extraklasse zum Harener Stadtfest

Haren (Ems) – Für viele Besucher der Harener Pünte-Tage gehört es einfach dazu, das große Feuerwerk, mit dem die Ems am Samstagabend in buntes Licht getaucht wird. Der Pyrotechniker Dr. Hans Knöchel und das städtische Veranstaltungsteam haben jetzt letzte Vorbereitungen für das rund zwanzig minütige Spektakel getroffen.

Im wahrsten Sinne „zündende Ideen“ verspricht Knöchel (Bildmitte), der sich bereits viele Gedanken zur künstlerischen Gestaltung des diesjährigen Feuerwerks gemacht hat. Details zu den geplanten Effekten will er aber nur den städtischen Mitarbeitern verraten, die ihn bei der Umsetzung des Höhenfeuerwerks unterstützen. „Dr. Knöchel ist ein Garant für aufwendige Feuerwerksinzenierungen“, weiß Dieter Pohlmann (re.) vom Kulturessort der Stadt. „Seine ausgefeilte Pyrotechnik war bislang auf allen Harener Stadtfesten krönender Abschluss des ersten Veranstaltungstages. Schön, dass er wieder mit dabei ist.“

Letzter Ortstermin vor den Pünte-Tagen. Am Samstag, 15. September, erwartet die Besucher ein Feuerwerk der Extraklasse.

 

Mit rund 6.000 Zuschauern rechnet die Stadt alleine am Samstagabend. Viele Besucher werden bereits um 20 Uhr zum Open-Air-Konzert der Band „Extrabreit“ auf dem Festgelände an der Schleusenstraße erwartet. Daran schließt sich gegen 22 Uhr das Feuerwerk an, das von der nahen Emsbrücke abgefeuert wird. Beide Events sind für Besucher gratis.

„Mehr Genuss für Ohren und Augen geht kaum“, finden auch Werner Rüther und Ralf Arens und vom städtischen Werkhof (v.l.). Sie unterstützen Knöchel bei den Vorbereitungen und der Befestigung der Feuerwerkskörper. Der Aufwand dafür ist erheblich. Damit die Choreographie der Pyrokunst gelingt, ist ein mehrstündiger sorgfältiger Aufbau auf der Emsbrücke erforderlich. Diese ist am Samstag ab 14:30 Uhr daher nur einspurig befahrbar. Eine Ampelschaltung regelt den Verkehr. Um zirka 21.50 Uhr wird die Brücke im Stadtkern Harens dann komplett gesperrt. Zur Wahrung des erforderlichen Sicherheitsabstands wird zudem das Areal um die Brücke von der Feuerwehr großflächig abgeriegelt. Bei der Anfahrt über die Emmelner Straße müssen Besucher daher mit Verzögerungen zu rechnen. Da die B 408 ab dem 10. September zwischen der Emmelner Straße und der L 48 (Wesuweer Straße) wegen Sanierungsarbeiten gesperrt ist, kann keine Anfahrt über die „Kirchstraße“ zum Veranstaltungsgelände erfolgen.

Ortskundigen aus Richtung Emmeln wird eine großräumige Umfahrung über Wesuwe empfohlen.

Auch bei Knöchel ist die Vorfreude auf das Pünten-Feuerwerk in Haren (Ems) groß. „Stadtverwaltung, Werkhof und Feuerwehr unterstützen mich nach Kräften“, so seine Aussage, „da macht das Arbeiten Spaß“. Er hofft, dass der Wettergott Mitwirkenden und Besuchern auch in diesem Jahr freundlich gestimmt ist. „Beim Feuerwerk hatten wir bisher noch nie Regen“, so sein Credo.

Auf den Emswiesen sind die Piraten los!

Nicht nur gestandene Seebären und große Landratten kommen  am 15. und 16. September 2018 auf den Harener Püntetagen auf ihre Kosten, auch für jüngere Besucher ist der Spaß auf den Emswiesen vorprogrammiert.

Unter dem Motto „Kapern und Entern“ werden in diesem Jahr fünf große Spielattraktionen auf der Festmeile zu finden sein. „Der Aktionsparcour für angehende Piraten war auf den letzten Püntetagen bei Kinder der Hit und ist wieder mit dabei“, fasst Dieter Pohlmann von der Stadt zusammen.

Weitere Themenstationen kommen diesjährig dazu. Auf einer 10 x 10 Meter große beweglichen Riesenwelle können angehende Piraten ihre Ausdauer beim Kapern und Entern testen. Die Attraktion ist europaweit einmalig in ihrer Art“, verspricht Karlheinz Elsässer, Inhaber von der Agentur Kedz-Events aus Badbergen. Auch das Innere des 15 Meter langen Piratenschiffs „Feuerdrachen“ kann erkundet werden, was aufgrund des leichten Seegangs, den das Schiff simuliert, jedoch nicht so einfach ist.

Übers Wasser laufen oder selbst Bootsführer sein? Diese Wünsche gehen dank Riesenwasserbällen und Mini-Paddelbooten in Erfüllung. Erneut bieten auch zahlreiche Vereine und Gruppe vor Ort kreative Bastel- und Mitmachaktionen für Besucher jeden Alters auf dem Schiffermarkt an und informieren über ihre Arbeit.

„Die Harener Püntetage sind eine Veranstaltung für die ganze Familie“, bringt es Bürgermeister Markus Honnigfort auf den Punkt. Ihm ist wichtig, dass die Festmeile auch für Besucher mit schmalem Geldbeutel erschwinglich ist. „Wir verzichten komplett auf Eintrittsgelder und stellen eine Vielzahl von Attraktionen kostenlos für unsere Besucher zur Verfügung – schließlich feiert Haren nur alle drei Jahre Stadtfest.“